Alternativtherapien

Schaut man ins Internet, so gibt es eine Unmenge an nicht schulmedizinischen Therapien. Da wir nicht auf alle eingehen können, verweisen wir auf das Buch von Lothar Hirneise, der sich mit diesem Thema intensiv auseinandergesetzt hat.

Allen Methoden ist gemeinsam, dass sie nicht den Körper durch Giftstoffe und Strahlen schädigen, sondern mehr auf seine Selbsthilfekräfte zu setzen.

Erwähnt sei nur eine recht elegante Methode. Mit dem Scharfstoff des Paprika gelingt es die verschlossene Mitochondrienmembran wieder zu öffnen (Mori et al. 2006) und die Apoptose in Gang zu setzen. Tumore schmelzen damit ohne schädliche Nebenwirkungen ein.

Auch hier verschwindet zwar der Tumor, wenn aber nicht gleichzeitig die Ursachen bekämpft werden, ist damit wenig gewonnen. Es ist damit zu rechnen, dass über kurz oder lang ein neuer erscheint.

Ein Präparat dazu ist zwar in allen Ländern Europas frei verkäuflich, in Deutschland darf es zwar verkauft werden (sonst würde EU-Recht verletzt) aber – Informationen darüber etwa an Ärzte weiter zu geben ist unter Strafe verboten mit der Begründung, sie könnten diese Informationen ja an ihre Patienten weitergeben. Ausländische Ärzte müssen sich sogar verpflichten die Informationen nicht an deutsche Kollegen weiter zu geben.

Die Hintergründe zu solch einem Verbot dürfen Sie sich selbst zusammenreimen.

Print Friendly

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *